You are here: Home Unternehmen Aktuelles ULMA Packaging auf der Anuga FoodTec – Automation und Produktivität

ULMA Packaging auf der Anuga FoodTec – Automation und Produktivität

17.03.2018 09:15

Köln, 20. – 23. März 2018 – Halle 9.1 Stand A010-B019

ULMA Packaging auf der Anuga FoodTec – Automation und Produktivität

Der neue Schalensiegler TSA 1200

Automatisierung und Produktivität sind die Kernbereiche, auf die sich ULMA Packaging in Bezug auf ihre neuesten Entwicklungen konzentriert hat. Die Anuga FoodTec Messe in Köln wird hierbei zum Treffpunkt, ULMA’s Fortschritte zu entdecken.

Die Frische- und Lebensmittelindustrie weist hohe Normen auf, die ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit und Hygiene anfordern. ULMA ist sich bewusst, dass der Erfolg ihrer Kunden auf die Qualität ihrer Produkte und somit auf ihre Verpackungen zurückzuführen ist. Dank ihrer über 50-jährigen Erfahrung in der Entwicklung von Verpackungsausrüstung für diese Branche, garantiert ULMA höchste Qualität und bietet ihren Kunden individuelle Lösungen zu ihren Verpackungsanforderungen an.

ULMA wird zum ersten Mal ihren neuesten Hochleistungs-Schalensiegler ausstellen. Die neue TSA 1200 hat einen Siegelbereich von 1200x500 mm, der mehr Schalen pro Zyklus siegeln kann als andere Schalensiegler. Diese Maschine wurde auch für den Einsatz in Doppel-Produktionslinien entwickelt.

Im Bereich der vertikalen Verpackungsmaschinen Tight-Bag-System (Kopfraum-Vakuumsystem) in der VTC 840 vorgestellt, einer Verpackungsmaschine im Hygienedesign. Das Tight-Bag-System für ULMA’s vertikale Maschinen wurde entwickelt, um die Produktqualität bei reduziertem Packungsvolumen zu erhalten. Der Optimierungsgrad, welcher vom Bedienfeld aus eingestellt werden kann, weist dieselben Vorteile auf wie das herkömmliche System, jedoch arbeitet es ohne die Packung zu perforieren. Das Produkt wird dadurch nicht kontaminiert.

Des Weiteren wird eine Tiefziehmaschine, die TFS 607, mit einer Skin-Verpackungslösung vorgeführt. Diese Anwendung ist besonders geeignet für hochwertige Frischeprodukte und führt zu einem optimalen Erscheinungsbild mit maximaler Haltbarkeit.

Eine weitere interessante Anwendung wird mit der FV 35 vorgestellt, eine Maschine für das FLOW-VAC®-System im Hygiene-Design. Eine patentierte, einfache aber durchdachte Lösung, um automatisch die einseitig offenen Beutel auf eine Bandkammermaschine mit zweiseitigen Siegelbalken zu transportieren. Die Packungen werden zum Pufferband der Bandkammermaschine transportiert mit dem offenen Ende passend zur Siegelbalkenseite. Ein 90°-Transfersystem platziert die Packungen auf dem Pufferband der Bandkammermaschine, so dass beide Siegelbalkenseiten genutzt werden können. Wenn die Produkte zu groß sind, um paarweise zusammengefasst zu werden, erkennt das System sie automatisch als Einzelprodukt. Dieses automatisierte System erhört die Produktivität und reduziert die Produktionskosten. Es eignet sich besonders für den Einsatz in der Fleisch- und Käseindustrie.

Zuletzt wird ein automatischer Side-Loading Case Packer auf ULMA’s Stand ausgestellt. Diese Anwendung wurde in dem Konzept einer Kompaktzelle konzipiert, bei dem die Produkte vorsichtig in eine Kartonbox geladen werden.

ULMA Packaging freut sich, ihre neuesten Verpackungslösungen für die Frische- und Lebensmittelindustrie, vor allem aber auch für den Fleischsektor, auf der Anuga FoodTec in der Halle 9.1 Stand A010-B019 zu präsentieren.