You are here: Home Unternehmen Aktuelles ULMA Packaging hat den OEE Booster entwickelt: Eine Reihe von Tools zur Optimierung der Anlageneffektivität

ULMA Packaging hat den OEE Booster entwickelt: Eine Reihe von Tools zur Optimierung der Anlageneffektivität

22.01.2021 17:05

Wir bei ULMA Packaging wissen, wie wichtig die Produktivitätsoptimierung für unsere Kunden ist, und deshalb erreichen unsere Anlagen einen sehr hohen OEE-Standard.

Unsere Wrapper verfügen über Eigenschaften, die die OEE von Produktionslinien optimieren, wie z. B. ihre Robustheit, Zuverlässigkeit, die Leichtigkeit, mit der sie ausgetauscht und eingestellt werden können, die Synchronisierung von Arbeitsgängen, die Einbindung von Zuführsystemen mit kontinuierlichem Fluss der zu verpackenden Produkte usw.

Wir sind uns auch bewusst, wie wichtig es für unsere Kunden ist, ständig Informationen über die Effizienz ihrer Anlagen (OEE) zu haben, um die Produktivität ihrer Prozesse zu maximieren.

Zu diesem Zweck haben wir eine Reihe von Software-Tools namens OEE Booster auf unserer UPC-Steuerungsplattform entwickelt, die Folgendes umfassen: OEE Monitor und OEE Data Entry.

OEE Data Entry ist eine App, die auf unserer HMI zur Verfügung steht, um Produktionsinformationen zu sammeln, entweder durch manuelle oder automatische Eingabe über die Produktionssysteme des Kunden, die MES- oder ERP-Systeme sein können.

OEE Monitor

 

Mit dem OEE Monitor sind die OEE-Informationen sowohl auf dem HMI-Bildschirm als auch in der myULMA-Cloud verfügbar. Diese Informationen werden automatisch generiert und auf benutzerfreundliche Weise numerisch und grafisch dargestellt, was eine sofortige Analyse der Daten und ihrer Entwicklung ermöglicht und es unseren Kunden erleichtert, eine Diagnose der Ursachen von Stillstandszeiten durchzuführen und spezifische Verbesserungspläne zu erstellen.

 

Unsere Geräte mit dem Steuerungssystem UPC 4.0 verfügen standardmäßig über eine OEE-Messung und ermöglichen es, Informationen in Echtzeit zu erhalten, wenn die Produkte produziert werden, und auch als historische Daten, mit dem Ziel, die Leistungsentwicklung der Produktionsvorgänge im Laufe der Zeit vergleichen zu können.

 

Diese Werkzeuge ermöglichen eine detaillierte Analyse der OEE sowie der drei Faktoren, aus denen sie sich zusammensetzt: Verfügbarkeit, Leistung und Qualität, jeweils nach Arbeitsschichten und Fertigungsaufträgen. Diese Analyse wird auch in Kombination angeboten, nach den Kategorien oder Ursachen von Ausfallzeiten, die zu Reduzierungen in Bezug auf die geplanten Standards führen.

 

OEE

 

Diese Kategorien sind vollständig anpassbar, so dass Kunden zu den standardmäßig festgelegten Kategorien jede hinzufügen können, die sie für die detaillierte OEE-Analyse für relevant halten.

 

 Die Informationen sind auch über das Netzwerk zugänglich; sie können auf einem externen Gerät, z. B. einem USB-Stick, gespeichert werden oder in der myULMA-Cloud bis zu 12 Monate lang verfügbar sein, damit sie zum günstigsten Zeitpunkt analysiert werden können.

 
information
 
 

Warten Sie keinen Moment länger und nutzen Sie die Vorteile unserer Industrie 4.0-Lösungen

ULMA Digital, Lösungen für die smarte Industrie